Im Spannungsfeld von Alt und Neu

Saturn Quadrat Uranus

  1. Mal – 18. Februar 2021 Saturn 7 Grad Wassermann – Uranus 7 Grad Stier
  2. Mal – 14. Juni 2021 Saturn 13 Grad Wassermann r – Uranus 13 Grad Stier
  3. Mal – 24. Dezember 2021 Saturn 11 Grad Wassermann – Uranus 11 Grad Stier r

Die oben angeführten Daten geben den genauen Zeitpunkt der Spannungsquadrate zwischen den beiden Planeten. Durch die Rückläufigkeit (r) der Planeten, ergeben sich drei exakte Quadratpositionen. Das Spannungsfeld erstreckt sich zeitlich über den hier angegebenen Zeitraum.

Auch wenn diese Zeit relativ kurz ist, so ist die Qualität doch sehr prägend. Denn wir können die Spannung ja im gesellschaftlichen, öffentlichen Leben sehen, wie sie sich präsentiert durch die noch immer vorhandenen Massregelungen der Regierung bezüglich der herumschwirrenden Viren.

Da gibt es einerseits die Meinungen, die sich strikt nach althergebrachten Denken (Saturn) richten und zu drastischen Massnahmen(Saturn) führen und anderseits aber die hinterfragenden und erkenntnisreichen (Uranus) Ergebnisse von Menschen die eine erneuernde(Uranus) Sichtweise mit ins Lebensspiel bringen.

Diese Zeitqualität oder auch Energiequalität manifestiert sich, um jedem Individuum die Möglichkeit zu bieten, sich selbst ein Bild davon zu machen, was real ist. Denn die oben beschriebene öffentliche Darstellung ist ein Mix von Beiden, von Alt und Neu.

Doch jeder Mensch hat hier in diesem Zeitraum speziell und natürlich darüber hinaus auch die Möglichkeit, nicht nur seine innere Wahrheit zu finden, sondern damit auch seinen Weg zu definieren. Es gibt kein Dazwischen mehr, es heisst hier Farbe bekennen. Lau geht nicht mehr.

Damit verbunden ist aber die Gefahr, die nichtgewählte Option zu verurteilen, was ja mitunter leicht passieren kann, wenn man zufällig in den Dialog geratet, Stellung zu beziehen. Egal welchen Standpunkt jemand vertritt, Rechtfertigung ist nicht erforderlich und würde nur eine Schwäche signalisieren. Der Fels in der Brandung zu sein, wahrhaftig in seiner Entscheidung ist ein Gebot der Stunde und sollte nicht von Wankelmütigkeit begleitet werden.

Der Reibungspunkt der hier entsteht, ist ein notwendiger Prozess der Individualisierung, ansonsten bleibt der Mensch im Kollektiv zurück, der sich nur an den Meinungen der Masse orientiert, ohne diese zu hinterfragen. Freiheit (Uranus) ist das Ergebnis, dass den Mutigen auszeichnet, der bereit ist, sich unabhängig von den Gegebenheiten, für sich und seine Stimme zu entscheiden.

Das alte Bewusstsein (Saturn) auch kristallisierte Bewusstsein, dass starr geworden ist, unterliegt fortwährend einer Erneuerung (Uranus), sowohl im individuellen als auch im Kollektiven. Im Kollektiven geht die Entwicklung natürlich viel langsamer einher, da eine Masse schon aus physikalischer Sicht viel träger ist, als ein individuelles Einzelbewusstsein. Was aber wiederum nicht selbstverständlich bedeutet, dass sich der einzelne Mensch viel schneller entwickelt. Kann aber muss nicht. Denn es gibt genügend Menschen, die aus welchen Gründen immer, an Althergebrachten festhalten und alles Neue ablehnen. Auch dies ist eine Entscheidung die akzeptiert werden sollte.

Was sich uns hier im Aussen zeigt, kann im individuellen Bereich des Lebens noch detailierter betrachtet werden, wenn wir die hier angesprochenen Planeten im Horoskop betrachten. Denn im Vergleich zu den Planetenpositionen in den Tierkreiszeichen ( Kollektiv) kann die Hausstellung ( individuell) der Planeten, mehr Auskunft darüber geben, welche Lebensbereiche (Häuser) davon betroffen sind.

Allgemein sind die Tierkreiszeichen STIER und WASSERMANN betroffen. Währen der SATURN im WASSERMANN die Freiheit einschränken möchte, was er ja auch partiell tut (beim Wechsel von Saturn in den Wassermann, gab es den ersten Lockdown) so gibt uns URANUS die Möglichkeit im STIER, die Freiheit zu erden und in unser Wertbewusstsein zu verankern.

Natürlich ist es immer sinnvoll das GANZE zu betrachten, also auch alle anderen aktuellen Planetenaspekte. Da es uns aber nicht möglich ist, das GANZE in unserem Bewusstsein zu erfassen, können wir nur immer einen Aspekt nach dem Anderen betrachten, um so eine möglichst breite Sichtweise des Geschehens zu erhalten.

Für alle weiterführenden Betrachtungen oder aufkommenden Fragen, stehe ich gerne zur Verfügung!