SOMMERSONNENWENDE

Die vier Jahreszeiten, Frühling, Sommer,Herbst und Winter, die wir hier in Mitteleuropa erleben, werden astrologisch durch das Kardinale Kreuz angezeigt. Diese vier Punkte waren in den frühen vergangenen Kulturen immer große und wichtige Feiertage. So werden diese Wendepunkte auch heute noch von vielen Menschen, die sich der Bedeutung auf unser Leben bewusst sind, gefeiert.

Wesentlich dabei ist, dass in diesen Tagen die Kosmische Einstrahlung verstärkt ist

und sich diese Tage deswegen auch sehr gut dafür eignen,

ganz besonders bewusst und wachsam zu sein,

was wir in diesen Zeiten an Energien und Informationen empfangen.

Allgemein bekannt ist, dass wir bei der SOMMERSONNENWENDE den längsten Tag und die kürzeste Nacht feiern, was sich aus der Position der Erde zur Sonne ergibt. Siehe Grafik. So paradox es auch erscheinen mag, dass jetzt der Sommer beginnt und die Tage gleich wieder vorerst unmerklich kürzer werden, so ist es doch eine konstante Einrichtung im Jahreslauf der Natur.

Astrologisch gesehen, bewegt sich ja die Erde etwa täglich um einen Grad im Lauf um die Sonne, was wiederum ergibt, dass sich dadurch die Sichtweise auf die Sonne ebenfalls jeweils um ein Grad verschiebt. Im aktuellen Fall sehen wir, dass sich hinter der SONNE, der Wechsel vom Zwillinge zum Krebs ereignet. Tatsächlich sehen wir das natürlich nicht, da die Tierkreiszeichen ja nur gedachte Abschnitte sind und wir selbstverständlich auch nicht von der Erde aus hinter die Sonne sehen können. Dies ist bloß die astrologische Erklärung dafür, damit dies für diejenigen die sich nicht näher damit beschäftigt haben, einmal ins Bild gebracht wird.

Denn die 12 Tierkreiszeichen sind ja die 12 gleichgrossen, gedachten Abschnitte die auf die Erdumlaufbahn projeziert werden. Was wiederum bedeutet, dass sich zu diesem Zeitpunkt, die Erde selbst im gegenüberliegenden Zeichen Steinbock befindet. Es ist also immer eine Opposition von SONNE und ERDE.

Dies und noch vieles mehr lernst Du in meinem Basis Seminar – ASTRO-HEILUNGS-SEMINAR