Die Menschheit am Scheideweg

Man braucht eigentlich keine besonderen Fähigkeiten um zu erkennen, dass sich die Menscheit im Moment in einer kritischen Entscheidungsphase befindet. Dabei geht es nicht lediglich um Meinungsunterschiede, denn die hat es natürlich immer schon gegeben. Es geht hier vielmehr um tiefergreifende Erkenntnis, die sich nur durch eine individuell geführte Unterscheidungsfähigkeit erreichen lässt.

Wie ich in anderen Artikeln zu diesem Thema schon darauf hingewiesen habe, die allerdings schon älteren Datums sind, wo sich die aktuelle Situation noch nicht in so einem dramatischen Stadium befunden hat, sei hier nochmals auf die Wichtigkeit des „Unterscheidungsvermögens“ hingewiesen.

Im astrologischen Kontext geht es hier um das „Jungfrauprinzip“, dass dafür zuständig ist. Es ist eine sehr bedeutende Schnittstelle im Kreis der 12 Tierkreiszeichen und im Jahresverlauf der Natur zu beobachten. Nicht umsonst wird dieses Zeichen auch immer wieder mit Krankheit und Gesundheit in Zusammenhang gebracht. Alleine schon diese Assoziation sollte genügen um auf die Wichtigkeit dieses Archetyps hinzuweisen.

Doch wie es halt im Kosmos so ist, gibt es eine ständige Bewegung der Planeten und anderen Himmelskörper, so dass sich kollektive Themen zu unterschiedlichen Zeiten zeigen, um das Bewusstsein auf der kollektiven Ebene anzuheben. Wobei hier natürlich immer der freie Wille im Vordergrund steht, der sich in eine individuelle, befreiende Erkenntnisebene hineinbewegen kann, oder im alten Denkmuster gefangen bleiben möchte.

Auch wenn diese Willensfreiheit, wie ich sie hier aufgezeigt habe, bei vielen Menschen gar nicht so gesehen wird, weil es halt die alten Denkstrukturen gar nicht zulassen, dass es eine neue Sicht auf die Welt und sich selbst geben könnte, so ist es doch eine Tatsache, die zum Glück von vielen Menschen als selbstverständlich gilt, die Dinge zu hinterfragen und nicht alles zu glauben, was in den Mainstream Medien gepostet wird.

Es gibt natürlich vielerlei Hintergründe, warum sich manche Menschen nicht darum bemühen, die vorgegebenen Richtlinien der Politik zu hinterfragen. Ein wesentlicher astrologischer Aspekt ist aber, dass sich in dem oben genannten Zeichen Jungfrau ein unscheinbarer weit entfernter und relativ neu entdeckter Himmelskörper befindet. Nun ist es so, nach dem bekannten Sprichwort, wie oben so unten, dass sich auf die Astrologie bezieht, dass um so weiter ein Himmelskörper von der Sonne entfert ist, um so tiefer sitzt dieser Aspekt im Unterbewusstsein.

Dieser hier mittlerweile schon oftmals erwähnte ORCUS, der in einem anderen Artikel auch bildhaft dargestellt wurde und bei seine Betrachtung möglicherweise auch Schrecken erregt, befindet sich seit nunmehr 21. September 2008 im Zeichen Jungfrau und bleibt, dies sei hier auch gleich an dieser Stelle erwähnt, noch bis Ende 2036 (soweit die bisherigen Daten dafür) im selben Zeichen.

Dieses mythologische Schreckgespenst beeinträchtig aus den tiefen Schichten des Unterbewusstseins unsere Unterscheidungsfähigkeit, solange wir uns nicht eben dorthin begeben um eine mögliche negative Beeinflussung aufzuspüren und zu erlösen.

Es bedeutet ganz einfach, dass damit traumatische Erlebnisse verbunden sind, die mitunter mit dem Tod in Verbindung stehen, die schmerzhaft waren und in ihrer blockierten energetischen und unerlösten Wirkung, den Unterscheidungsprozess ganz allgemein behindern. Nicht nur in Bezug auf Impfen oder Nichtimpfen, sondern auf allen Ebenen des Lebens, wo das Unterscheidungsvermögen abgerufen werden möchte um die individuelle Entwicklung zu fördern.

Ein nicht gelebtes Unterscheidungsvermögen führt unweigerlich auf die nächst dichtere Ebene des physischen Körpers und zeigt sich dort als somatische Erscheinung in einem Krankheitsbild, das entsprechend der Gesamtkonstellation des Horoskops seinen Ausdruck finden wird.

Wir werden zu keinem Seelenfrieden und Harmonie kommen(das nächste Zeichen Waage im Tierkreis) wenn wir dieses so wichtige Potential in uns nicht aktivieren. Die immer wiederkehrenden Krankheitsbilder, egal welcher Art, haben in diesem Unterscheidungspotential ihren Ursprung.

Es ist aus dieser Sicht relativ klar, dass kollektiv betrachtet, die Menschheit im Moment in dieser kritischen Phase tatsächlich aufgefordert ist, diese Unterscheidungsfähigkeit individuell zu aktivieren. Wird versucht dieses Potential zu übergehen, aus welchen Gründen auch immer, wird es zu den entsprechenden Ergebnissen führen.

Wenn ich mich an einen anderen Menschen orientiere, was der auf seinem Speiseplan hat und ich diesen für mich ungeprüft übernehme, kann es durchaus sein, dass mir gewisse Inhalte nicht gut tun und ich möglicherweise dann zumindest Verdauungsprobleme habe. „Was für den einen Heil ist, kann für den anderen Gift sein.“ Das hat schon der grosse Paracelsus vor vielen Jahren gewusst. Doch dies gilt eben nicht nur fürs Essen, sondern für alle lebenswichtigen Entscheidungen.

Es sei an dieser Stelle nochmals hervorgehoben, dass diese „Unterscheidungsfähigkeit“ eine lebenswichtige INNERE INSTANZ in uns ist, die wir achten und uns bewusst machen sollten, wen wir, nicht nur ein gesundes Leben, sondern auch ein freies und glückliches Leben führen möchten.

Wenn Du Deine Unterscheidungsfähigkeit näher betrachten möchtest, kannst Du mit Hilfe einer individuelle Sitzung, persönlich, telefonisch oder per Zoom mit mir einen Termin vereinbaren.

Oder Du meldest Dich für das nächste ASTRO HEILUNGS SEMINAR an.

Du hast das Potential der Unterscheidung in Dir – nutze es für DEIN Leben in bester Absicht!