Schicksal und Bestimmung

Das Leben bewegt sich zwischen Schicksal und Bestimmung,

doch was ist der Unterschied und kann dies

mithilfe der ASTROLOGIE herausgefunden werden?

ASTROLOGIE – ZEITQUALITÄT – ENERGIEQUALITÄT

Immer wieder wird vom SCHICKSAL gesprochen, wenn ein Mensch in eine tragische Situation geratet. Sei es durch einen Unfall, durch eine Krankheit oder in eine unglückliche Situation, in die er scheinbar ohne Verschulden geraten ist.

Meist kann verallgemeinert gesagt werden, dass sich der Mensch dann in einer Opfersituation befindet, auch wenn es hier unterschiedliche Formen und Intensitäten gibt.

Viele Menschen glauben an ein SCHICKSAL, auch wenn sie das vielleicht verschieden definieren, zusammengefasst meinen aber alle gleichwohl, dass man dem SCHICKSAL ausgeliefert ist und nichts dagegen tun kann.

Im Islam heisst dies KISMET und bedeutet laut wikipedia – „… ist der Ablauf von Ereignissen im Leben des Menschen, die als von höheren Mächten vorherbestimmt (geschickt) oder von Zufällen bewirkt empfunden werden, mithin also der Entscheidungsfreiheit des Menschen entzogen sind.“

Das Wort SCHICKSAL aus dem altniederländischen übersetzt bedeutet, ebenfalls laut wikipedia – schicksel – „Fakt“.

Nun die Beschreibung von KISMET, lässt ja schon erkennen, dass es hier um Entscheidungsfreiheit geht. Das wäre jetzt ein einfacher Umkehrschluss, dass alles was mir widerfährt ohne meiner bewussten Entscheidung, schicksalhaft wäre.

Wo liegt also die Entscheidungsfreiheit des Menschen in der Astrologie, in welchem Planetenprinzip ist sie verborgen? Ist es der freie Wille des MARS? Dem ersten Prinzip der TATKRAFT, die der Mensch bewusst setzt!

Das wäre jetzt wohl sehr einfach, dieses eine Planetenprinzip dafür verantwortlich zu machen, obwohl schon dieser sicherlich einen Anteil daran hat.

Wie ist es aber dann mit Situationen, die sich aus diesem Tun heraus ergeben, die zum Beispiel immer wieder zu Misserfolgen führen. Ein einmaliger Misserfolg wird nicht weiter tragisch sein im Leben eines Menschen, denn dies ist wohl der Lauf der Dinge, dass nicht jede Aktion erfolgreich sein kann, ohne dass dann gleich von Schicksal gesprochen wird.

Es sind die Wiederholungen von gleichartigen Situationen, die schicksalhaft erscheinen und den Menschen wachrütteln sollten, um aus der Schicksalhaftigkeit heraus zu finden.

Die peruanischen Schamanen sind der Meinung, dass erst nach den immer wiederkehrenden Verletzungen, die URWUNDE gefunden und geheilt werden kann.

Und erst dann, findet der Mensch zu seiner BESTIMMUNG.

Die URWUNDE ist, wie schon in einem anderen Artikel aufgezeigt, von CHIRON symbolisiert. Seine Stellung im Radix und die damit verbundenen Aspekte geben Auskunft über die Art und Weise der VERWUNDUNG und ebenso über die HEILUNGSMÖGLICHKEITEN.

Das Erkennen ist aber erst die Vorstufe zur Heilung. Die HEILUNG selbst geschieht auf der feinstofflichen Ebene im Energiefeld des Menschen, wozu Worte aber nicht ausreichen.

Vom SCHICKSAL zur BESTIMMUNG geht der Weg also nur über die HEILUNG!

Nähere Infos und Termine für Heilsitzungen

Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s