SOMMERBEGINN

Nach dem längsten Tag im Jahr und der kürzesten Nacht, wechselte die SONNE von der Erde aus betrachtet in das Wasserzeichen KREBS. Dieses Jahr war das kurz vor Mitternacht am 21. Juni.

Immer dann, wenn die SONNE das Zeichen wechselt, was dadurch passiert, weil sich ja die Erde um die SONNE dreht, bedeutet dies auch, dass auch die Erde selbst in ein anderes Zeichen gewechselt ist. Nämlich in diesem Fall in das gegenüberliegende Zeichen Steinbock.

Und immer dann wenn die SONNE in ein anderes Zeichen wechselt, wird dieses Energiefeld mit seiner Qualität aktiviert. Besonders im Kreislauf der Natur können wir diese Eigenschaft im Pflanzenwachstum erkennen. Es geht hier um die Befruchtung und die Empfängnis.

Damit aber hier keine Missverständnisse entstehen, diese Qualität ist nicht auf einen bestimmten Zeitraum fixiert, in dem die SONNE durch das Zeichen Krebs läuft. Es symbolisiert primär eine Stufe der Entwicklung im Pflanzenwachstum, die mit der Widder Phase begonnen hat und sich in dem neuen Leben zeigte, dass dann in die Stierphase weiterentwickelte, wo primär die Stabilität und Erdung der Pflanze im Vordergrund stand, um sich dann weiter in die Zwillingsphase der Blütezeit entwickelte.

Jetzt also steht die Qualität der Befruchtung und Empfängnis im Vordergrund.

Diese weibliche Qualität ist ebenso in jeden Menschen vorhanden, nicht nur in der Frau. Ganz allgemein geht es hier um die EMPFINDUNGSFÄHIGKEIT, also um die Gefühle, die so oft in unterschiedlicher Form wahrgenommen werden. Das zeigt sich auch an den unterschiedlichen Erscheinungsbildern des Mondes, der dem Krebs zugeordnet wird.

Die Wandelbarkeit des Mondes, der sich am Nachthimmel in verschiedenen Formen zeigt, spiegelt auch unsere verschiedenen Gefühlsregungen, die sich, wie der Mond selbst, von Himmelhochjauchzend bei Vollmond, bis hin zu Gefühlstiefen, die nicht erklärt oder benannt werden können, weil sie gerade nicht fühlbar sind, wie bei dem nicht sichtbaren Neumond.

Krebs also, mit seiner Palette an Gefühlsintensitäten, wird im kommenden Monat in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rücken, jenseits der aktuellen Tagespolitik.

Gefühle und Empfindungen wahrzunehmen, gehört hier wohl zu den vordergründigsten Anliegen, die uns die kosmische Sprache vermittelt, jedoch mit dem Hinweis, diese weder zu ignorieren noch über zu bewerten, oder zu rationalisieren.

Dementsprechend können hier auch Erinnerungen in stillen Momenten an die Kindheit auftauchen, die möglicherweise auch noch verborgene Botschaften enthalten.

Bezeichnenderweise ist das Wasserzeichen Krebs ein rückwärts laufendes Tier, was in der Analogie zum Mond recht passend ist, da Gefühle immer an die Vergangenheit erinnern.

Wer in seinem Radix Planeten im Zeichen Krebs stehen hat, wird in diesem Monat wohl eine kurzfristige Aktivierung jenes Potentials erfahren, dass der betroffene Planet symbolisiert.

Eine gute Möglichkeit, dieses Potential kennen zu lernen und zu sehen, wie dieses gelebt oder erlebt wird. Natürlich auch in weiterer Folge sind die Planeten im gegenüberliegenden Zeichen Steinbock betroffen, oder aber auch in den beiden Zeichen Widder und Waage.

Diese vier Zeichen bilden ja zusammen das Kardinale Kreuz in der Astrologie, weshalb sie auch den Beginn der vier Jahreszeiten anzeigen und dementsprechend aussagekräftige Botschaften vermitteln können, wenn hierin Planeten stehen.

Nähere Betrachtungen bei Bedarf gerne über eine kostenpflichtige ZOOM-Sitzung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s