Prana

Prana – Atem des Lebens (Acryl auf Holz – vom Autor)

Gerade in der Zeit der Wintersonnenwende, die exact am 22.Dezember kurz nach Mitternacht eintritt, aber schon einige Tage davor und danach spürbar ist, haben wir die Möglichkeit, unmittelbar das einfliessen der geistigen, göttlichen Energie in unseren feinstofflichen Körpern zu spüren. Besonders dann, wenn wir uns meditativ darauf einstimmen, was für viele im Moment zwar sehr wertvoll sein kann, sie aber nur wenig Zeit dafür finden, da die aktuellen Ereignisse ihre Bereitschaft dazu überlagern.

Zu heftig sind aktuell die destruktiven Energien, die von den politischen Machthabern ausgestrahlt werden und über Verordnungen, Regelungen und Einschränkungen der Bevölkerung vermittelt werden. Achtet also darauf, dass ihr nicht von diesen Wellen in Eurem Dasein überrollt werdet und dabei das Wesentliche in Euch, das innere Licht, überseht.

Erkennt in dieser Zeit, was in Euch an Gefühlen und Gedanken ausgelöst wird und unterliegt nicht diesen Projektionen, die ihr selbst geschaffen habt. Weder seid ihr Eure Gedanken, noch seid ihr Eure Gefühle. Sie sind Teilaspekte Eures menschlichen Daseins, die aber kommen und gehen.

Ihr seid göttliche, unsterbliche Wesen, die alles überdauern und nur Stimmungen ausgesetzt seid, um zu erkennen und zu erfahren. Um so mehr ihr mit dem inneren Licht verbunden seid, um so mehr werdet ihr auch diese turbulenten Erfahrungen bemeistern und nicht den Ängsten, die aus den dunklen Abgründen der Seele auftauchen, unterliegen.

Um so mehr ihr bewusst mit Eurem göttlichen Selbst verbunden seid,

um so stärker werdet ihr in Eurer Präsenz und Wahrheit.

Die tägliche Meditation und Lichtzirkulation hilft Euch dabei, dieses Licht das Ihr seid, in Euch zu stärken. Der Atem wird Euch durch alle Unstimmigkeiten hindurch führen, wenn Ihr im Vertrauen bleibt. Achtet darauf, dass Euch keine Gedanken oder Gefühle aus diesem inneren Frieden herausdrängen und ihr dadurch anfällig werdet, von niedrigschwingenden Energien.

Eure Lichthülle, die Ihr Euch täglich schaffen und stärken könnt, schützt Euch davor und stärkt Euch zugleich, doch diese Arbeit muss getan werden, von jedem von Euch, wenn Ihr diese Zeit gestärkt überstehen möchtet.

Andernfalls, werden die niedrigen Energien der Angst, des Zweifels, der Hoffnungslosigkeit über Euch herfallen und Euren Alltag in einen tristen Daseinskampf verwandeln.

Das göttliche Licht kann nicht besiegt werden, ihr seid Teil davon, macht Euch das bewusst und pflegt es durch Eure Aufmerksamkeit. Gerade in den Tagen der „unbesiegbaren Sonne“, wie die Wintersonnenwende in frühen Zeiten genannt wurde.

Hier gibt es eine gesprochene geführte Lichtmeditation ohne Musik, zur Unterstützung!

hier bestellen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s