Wassermann/Uranus

Freiheit durch Erkenntnis

Die kosmische Uhr tickt weiter und zeigt uns tagtäglich die Veränderungen, die hier auf Erden geschehen. Auch wenn manche glauben, dass es dem Ende zugeht, weil die Erscheinungen immer verrückter werden. Linear betrachtet braucht es die Erkenntnis (Die Wahrheit wird Euch frei machen) um hinter die physischen Erscheinungen blicken zu können und das träge Kollektiv ist dieser Dynamik ausgesetzt, während das Individuum blitzartig die Schleier durchbrechen kann.

Doch spätestens ab dem 19. Jänner, der Tag an dem sich der Planet Uranus wieder umkehrt, sollte es auch im Kollektiv einen ordentlichen und vor allem sichtbaren Ruck der Befreiung geben, vor allem deswegen, weil sich der genannte Vertreter des Zeichens Wassermann im erdigen Stierzeichen befindet.

Dieser erdgebundene Stier, schrenkt den freiheitsliebenden Uranus keineswegs ein, sondern fordert viel mehr, dass die gewonnenen Erkenntnisse, gemäss dem Status – Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, noch mehr in der physischen Welt manifestiert werden. Damit die begonnenen individuellen Erkenntniswellen auch tatsächlich sichtbar und in das neue Wertebewusstsein des Menschen verankert werden.

Lügen haben bekanntlich kurze Beine, wobei sich das Adjektiv „kurz“ zufällig hier eingeschlichen hat. Ähnlichkeiten mit Personen gleichen Namens waren hier nicht beabsichtigt. Wie auch immer, die Sichtweise liegt beim Betrachter, genauso auch die Möglichkeit des Erkennens.

Wer sich noch immer von Obrigkeiten bestimmen lässt, muss auch dafür die Verantwortung tragen, auch wenn sich die modernen Sklaven nur in der Ausgestaltung zu den Sklaven der Vergangenheit unterscheiden. Frei ist ein Sklave nicht, es sei denn….

Wir brauchen aber nicht darauf warten bis zum 19. Jänner, wo sich Uranus dreht und wieder die Richtung zur Befreiung vorgibt. Es war schon immer so in der Vergangenheit, dass es vereinzelt weit entwickelte Menschen gegeben hat. Neu ist, dass nun immer mehr Menschen in eine höhere Erkenntnis driften, weil, zum Glück wiederum, die Äusserlichkeiten so unerträglich werden, dass ein relativ wacher und selbstbewusster Mensch in die Innenschau gedrängt wird, um dort das wahre Licht zu erkennen, dass von den Mächtigen mit allen Mitteln versucht wird zu verdecken, in dem sie psychologisch gut geschult, das unbewusste Volk an der Leine halten.

Das Erkennen ist keine Angelegenheit des intellektuellen diskutierens, sondern ein blitzartiges, intuitives Schauen der Wirklichkeit, auch wenn höheres, abstraktes Denken manchen den Weg dafür bereiten.

Doch sobald die rationale Ebene der Weltbilder erlöschen und die möglicherweise aufkommende Angst der Leere durchdrungen wird, ist der Mensch frei!

Am 22. Jänner 2024 gibt es dann – bitte nicht darauf warten – einen entscheidenden kosmischen Schub, wenn Pluto in das Zeichen Wassermann tritt. Dann tritt wahrlich eine neue Phase auf diesem Planeten ein, auch wenn dies für viele schon längst geschehen ist. Doch ein Zeichenwechsel eines Planeten hat immer eine sehr starke energetische Wirkung auf das Kollektiv.

Erinnerung an den Zeichenwechsel von Pluto in den Skorpion, da starb Lady Diana und Mutter Theresa. Diese Ereignisse lösten eine kollektive Trauerbewegung aus.

Wird dies von Pluto im Wassermann eine kollektive Befreiung auslösen? Wir werden es sehen, aber bitte nochmals, dies ist eine lineare, also horizontale Sichtweise für diejenigen, die sich noch nicht durch ihre karmischen Verstrickungen in die vertikale Ausrichtung zu ihrem Höheren Selbst bewegen können.

Energetische Einzelsitzungen um Blockaden aufzulösen – hier anfragen!

Ein Gedanke zu “Wassermann/Uranus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s